Uncategorised

Die Feuerwehren der Stadt Gifhorn stellen sich im Stadtmagazin KURT vor. 

 

In der Aprilausgabe des Stadtmagazins wird umfangreich über die anstehenden Projekte, wie der Bau des neuen Feuerwehrhauses in Gamsen berichtet. Aber auch die Ortsfeuerwehren werden in einzelnen Portraits mit vielen interessanten Zahlen und Daten vorgestellt. 

 

Daher viel Spaß beim Lesen !!

 

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an das KURT Magazin für die Berichterstattung und Vorstellung unserer Feuerwehren und Arbeit. 

 

Hier findet ihr den kompletten Beitrag zu unserem Portrait sowie die Verlinkung zur kompletten Ausgabe: 

 

1. Portrait unserer Ortsfeuerwehr:

 

https://kurt-gifhorn.de/zukunftsweisende-fahrzeugtechnik-das-loschgruppenfahrzeug-10-der-ortsfeuerwehr-kastorf-ist-das-

 

2. Hier geht´s zur vollständigen Ausgabe: 

 

KURT 04/2024 (yumpu.com)

Der Epiphanias Kindergarten aus Kästorf besucht am 30.04.24 mit 20 Kindern unsere Feuerwehr. Im Rahmen der Schulkindprojekte besucht uns der Kindergarten einmal im Jahr. Dieses Mal war es etwas Besonderes.

Das erste Mal im neuen Feuerwehrhaus mit unserem neuen Löschgruppenfahrzeug. Die Kinder waren sehr aufgeregt und haben das Programm unserer Brandschutzerziehung mit großem Interesse verfolgt.

Begonnen haben wir mit einer Fragerunde, haben dann das neue Feuerwehrhaus kennengelernt und eine Fahrzeugvorstellung durfte natürlich auch nicht fehlen. Unser Brandschutzerzieher hat dazu noch eine Einweisung unserer persönlichen Schutzausrüstung gemacht, bis hin zum Anlegen des schwerem Atemschutzes.

Spiel und Spaß durfte natürlich nicht fehlen. Zum Abschluss wurden die Kinder von der Feuerwehr in den Kindergarten gefahren.

Eine schöne Tradition mit wichtigem Hintergrund. Brandschutzerziehung ist wichtig und richtig.

Verantwortlich für die Brandschutzerziehung bei uns in der Ortsfeuerwehr Kästorf ist der Kamerad Patrick Kirchhoff, der mit seinem Team Ansprechpartner für den Kindergarten und die Grundschule in Kästorf ist.  

Die Stadt Gifhorn hat zum 16.03. diesen Jahres zur Teilnahme am diesjährigen Umwelttag aufgerufen und wir als Feuerwehr waren mit der Kinder- und Jugendfeuerwehr samt Betreuern, Aktiven sowie Eltern mit dabei. Um 9.30 Uhr trafen sich rund 40 fleißige Helfer am Feuerwehrhaus.

Nach einem warmen Getränk, teilte unser Jugendfeuerwehrwart Ole Hasenbein die Anwesenden in 3 Gruppen ein und vergab die Müllsammelgebiete. Hierbei bildete die Hauptstraße, die Wilscher Straße samt Schützenplatz und der Bereich des Spielplatzes am Kindergarten sowie der Rodelberg und einige andere Nebenstraßen den Schwerpunkt. Hier sammelten alle fleißig Müll und putzten den Ort für den bevorstehenden Frühling heraus. 

Nach rund 2 Stunden kehrten alle 3 Sammelgruppen wieder zum Feuerwehrhaus zurück, wo der Küchentrupp schon eine leckere Bratwurst im Brötchen zur Stärkung nach getaner Arbeit vorbereitet hatte. 

Der ebenfalls teilnehmende Vater und stellv. Ortsbürgermeister Thomas Meister dankte den Helferinnen und Helfern für Ihren Einsatz für die Ortschaft Kästorf und freute sich über die große Bereitschaft zur Teilnahme an dem Umwelttag. 

  

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit - nach genau 16 Monaten Bauzeit konnten wir am 04. November unser neues Feuerwerhrhaus an der Wilscher Straße beziehen. Mit vielen fleißigen Kameraden zogen wir aus unserem Übergangsfeuerwehrhaus an der Hauptstraße aus. Hierfür galt es mit den Einsatzfahrzeugen in die neue Fahrzeughalle und mit der Einsatzkleidung in die neuen Umkleiden mit ihren Schwarz-Weiß-Spinden umzuziehen. Aber auch alle ausgelagerten Möbel und Einrichtungsgegenstände mussten aus unserem Außenlager geholt werden. Zudem galt es eine Vielzahl an Kartons auszupacken und in die Schränke zu verräumen. Ebenso wie bei jedem privaten Umzug auch. Gegen Nachmittag war der Umzug beendet, so daß der erste Einsatz an diesem Tag bereits aus dem neuen Feuerwehrhaus gefahren werden konnte.

Nun müssen noch die restlichen Arbeiten an dem Feuerwehrhaus in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Familie Meyer und Windmüller sowie an den Schützenverein Kästorf, die uns in den vergangenen Monaten beheimatet und uns mit Räumlichkeiten für die Unterbringung von unserem Inventar unterstützt haben.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.