Kellerbrand in Kästorf - Diakonische Heime

Aus der Allerzeitung: Bei einem Kellerbrand in Kästorf sind nach Angaben eines Feuerwehrsprechers am späten Dienstagabend zwei Hausbewohner leicht verletzt worden. Sie kamen zur Behandlung in das Gifhorner Klinikum. Drei weitere Bewohner des Hauses wurden vor Ort ambulant behandelt. 44 Feuerwehrleute aus Gamsen und Kästorf waren im Einsatz.

Kellerbrand 24.10.17.1 Kellerbrand 24.10.2017.3

Die Fotos stammen vom Kameraden Bernd Behrens aus Gamsen.

"Der Alarm wurde gegen 20.40 Uhr ausgelöst - Einsatzort war die Straße Zu den Masuren", sagt Karsten Könecke von der Kästorfer Ortsfeuerwehr. Das Feuer sei im Kellerraum eines viergeschossigen Wohnblocks ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen habe Papier in einem Mülleimer gebrannt. Der Rauch sei im Anschluss durch das Treppenhaus gezogen und haben zu einer starken Verqaulmung geführt. Die Feuerwehren aus Gamsen und Kästorf seine unter Atemschutz in das verrauchte Haus gegangen, um den Brand zu bekämpfen. Fünf Bewohner seien ins Frei gebracht und behandelt worden. "Im Anschluss wurde das Gebäude belüftet", so Könecke. Gegen 23 Uhr rückten die Einsatzkräfte wieder ab. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

von Uwe Stadtlich - Allerzeitung 26.10.2017