Große Übungen

Meist zweimal im Jahr finden bei uns im Stadtgebiet Großübungen statt. Bei diesen werden mehrere Ortsfeuerwehr regulär alarmiert. Nur einige ausgewählte des Führungspersonals wissen über solche Übungen bescheid. Unter anderem werden Schwerpunkt Einsätze durchgeführt oder Zugeinsätze trainiert.

Herbstabschlussübung bei der LEVG in Groß Oesingen

Das Ausbildungsjahr neigt sich dem Ende zu und gerade in der Wintermonaten liegen die Ausbildungsdienste bei uns in der Feuerwehr im Bereich der theoretischen Ausbildung und der praktischen Ausbildung an den einzelnen Gerätschaften. Daher ist die Herbstabschlussübung noch einmal eine gute Gelegenheit, alle Abläufe und Handgriffe im Rahmen einer komplexen und herausfordernden Übung unter möglichst realistischen Bedingungen zu üben bzw. zu überprüfen. In diesem Jahr hatten die Kameraden Felix Bock und Dirk Sander die Übung bei der LEVG in Groß Oesingen ausgearbeitet. Angenommen war ein Brand im Bereich der Getreidesilos und eine entsprechende Ausbreitung in den einzelnen Keller- und Hallenbereichen. Insgesamt galt es 6 vermisste Personen zu retten und 2 Personen aus der obersten Etage des Silobereiches über das Treppenhaus zu retten. Dabei wurde der gesamte Kellerbereich und die angrenzenden Hallenbereich vernebelt.

Herbstübung 11.2017.1 Herbstübung 11.2017.2
Herbstübung 11.2017.3 Herbstübung 11.2017.4

Hierbei wurden die Schwerpunkte: Vorgehen und Arbeiten unter Atemschutz, die Menschenrettung sowie der Aufbau eines Löschangriffs über 2 Wasserentnahmestellen beübt. Die besondere Herausforderung bestand darin, dass keiner der Kameraden das Objekt kannte. In diesem Jahr hatten wir die Kameraden der Feuerwehr Wehnsen das erste mal mit dabei und wurden mit ihrem TSF bei der Übung mit eingebunden. So war es uns möglich, mit einem kompletten Löschzug - bestehend aus 2 Löschgruppen und einem Zugtrupp - zu arbeiten. Obwohl wir noch nie zusammen im Einatz gearbeitet haben, klappte die Zusammenarbeit sehr gut. Nach gut einer Stunde waren die Aufgaben der Übung abgearbeitet, so dass im Anschluss bei der Nachbesprechung ein durchweg positives Resumee gezogen werden konnte. Wieder in Kästorf angekommen, konnten sich alle Beteiligten bei einem gemeinsamen Essen stärken. Insgesamt waren 40 Kameraden, davon 4 Trupps unter Atemschutz, an der Übung und dessen Organisation beteiligt.   

Herbstübung 11.2017.5 Herbstübung 11.2017.6

Die Fotos wurden von Tessa Köhler an dem Abend für uns gemacht. Dafür unser herzlichster Dank.

Kreisfeuerwehrbereitschaftsübung 2017

Am Samstag, den 21.10. nahmen wir mit unserem MTW als Führungsfahrzeug des Wasserförderzuges an der diesjährigen Übung der Kreisbereitschaft Süd des Landkreises Gifhorn teil. An dieser Übung nahmen unter der Leitung des Kreisbereitschaftsführers Matthias Küllmer und seinem Stellv. Frank Peter Scheermann die Fachzüge Wassertransport, Wasserförderung, Technische Hilfeleistung, Personalreserve und Logistik teil. Die Bergungsgruppe des THW s unterstützte den Fachzug Technische Hilfeleistung bei ihrem Übungsszenario auf dem Gelände der Bundespolizei in Gifhorn. Für uns und die Züge Wassertransport und Personalreserve ging es nach dem morgendlichen Sammeln um kurz nach 9.00 Uhr in den Bereich des Leiferder Viehmoors. Dort wurde eine größerer Waldbrand angenommen. Hier hatten wir als Zug die Aufgabe übertragen bekommen, 1.000 l aus einem Löschbrunnen über ca. 700 m Wegstrecke dem Zug der Personalreserve zuzuführen.

KFB Übung 2017.1 KFB Übung 2017.2

Weiterlesen: Kreisfeuerwehrbereitschaftsübung 2017